Publikationen

Hier sehen Sie einen Auszug aus unseren Publikationen.

2019

2018

  • Busse. S., Tietel, E. (2018). Mit dem Dritten sieht man besser: Triaden und Triangulierung in der Beratung. Göttingen: Vandenhoeck  & Ruprecht.

2017

  • Busse, S. (2017). So einfach wie möglich. Aber nicht einfacher. Zur Übertragung von wissenschaftlichen Theorien auf die Supervisionspraxis. Eine prinzipielle Entgegnung auf  einen generalisierten Trivialisierungsvorwurf. In: Journal Supervision. 4, S. 3-5.
  • Busse, S., Ehlert. G. (2017). Organisationsveränderungen im ASD – auf der Suche nach Gelingensbedingungen. In: Supervision. Mensch, Arbeit, Organisation. S. 49-55. Heft 2.
  • Busse, S., Schierwagen-Busse, Chr. (2017). Die Organisation des Verdachts – Das Leben der Anderen. In: Möller, H. Giernalczyk, Th. (Hg.) (2016) Organisationskulturen im Spielfilm, S. 67-80, Springer, Frankfurt aM..
  • Busse, S., Beer, K. (Hg.) (2017). Modernes Leben – Leben in der Moderne. Springer VS-Verlag
  • Lackner, K. , Busse, S. (2017) (Ed.). Grenzen in Teams und Organisationen. Heft 2, Gruppe. Interaktion. Organisation. (GIO). Springer.

2016

  • Busse, S., Ehlert, G., Becker-Lenz, R., Müller-Herrmann, S. (2016). Professionalität und Organisation. Band 6 Edition „Professions- und Professionalisierungsforschung“, hrsg. v. Becker-Lenz, R., Busse, S., Ehlert, G., Müller-Hermann. Wiesbaden: Springer VS-Verlag
  • Busse, S., Ehlert, G., Becker-Lenz, R., Müller-Herrmann, S. (2016). Professionalität und Organisation. Band 6 Edition „Professions- und Professionalisierungsforschung“, hrsg. v. Becker-Lenz, R., Busse, S., Ehlert, G., Müller-Hermann. Wiesbaden: Springer VS-Verlag

2015

  • Busse, S. (2015). Coaching als Dienstleistung? – Stolpersteine beim Verständnis einer professionalisierungsbedürftigen Beratungsleistung – Eine Replik auf den Beitrag von Wolfgang Looss. In. Positionen. Beiträge zur Beratung in der Arbeitswelt 3/2015, Herausgegeben von St. Busse/R. Haubl/ H. Möller/ Chr. Schiersmann.

2013

  • Busse, S. (2013), Supervision. In. Maelicke, B., Horcher, G. Grunwald, K. (Hrsg.) Lexikon der Sozialwirtschaft, S. 990-991, Nomos-Verlag
  • Busse, S., Hausinger, B. (Hg.) (2013).Supervisions- und Coachingprozesse erforschen. Theoretische und methodische Zugänge. Reihe: Interdisziplinäre Beratungsforschung, Bd. 7. Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Busse, S., Hansen, S., Lohse, M. (2013). Methodische Rekonstruktion von Wissen in Supervisionsprozessen. In: Busse, S., Hausinger, B. (Hg.), S. 14-54.

2010

  • Busse, S., Ehmer, S. (Hg.) (2010).Wissen wir, was wir tun? Beraterisches Handeln in Supervision und Coaching. Reihe: Interdisziplinäre Beratungsforschung, Bd. 3. Vandenhoeck & Ruprecht.

2009

  • Busse, S. (2009) (Hrsg.). 20 Jahre beisammen – Beratung im vereinten Deutschland. Supervision. Mensch Arbeit Organisation. Heft 3.
  • Busse, S. (2009). Das „Kollekteam“. In: Supervision. Mensch Arbeit Organisation. Heft 3, S. 8-17.
    Präsentation: Das Kollekteam
  • Busse, S. (2009). Lernen am Fall – Erkenntnis in der Beratung. In: Supervision. Mensch Arbeit Organisation. Heft 1, S. 8-17.
  • Busse, S. (2009). Supervision between critical reflection an practical doing. In: Journal of Social Work Practice, Volume 23, Number 2, June, p.159-175.
  • Busse, S. (2009). Wovon wollen wir reden? 1. Beratungs- wissenschaftliches Symposion. In: DGSv-aktuell 1, S. 20-22.
  • Busse, S. (2009). Verstandene Unterschiede schaffen Gemeinsamkeit… Interview mit Katharina Stahlmann und Michael Funke. In: Supervision. Mensch Arbeit Organisation, Heft 3, S. 37-43.

2008

  • Busse, S. (2008), „Wissen wir, was wir tun?“ Rekonstruktionen in der Supervision. Wissenschaftliche Tagung an der Evangelischen Fachhochschule Freiburg, DGSv aktuell 2/08.
  • Busse, S. (2008). Teamarbeit als Handlungsproblem. In: Ludwig, Joachim (Hrsg.) Interdisziplinarität als Chance. Wissenschaftstransfer und Beratung im lernenden Forschungszusammenhang. Wissenschaft/ Praxis/ Dialog Weiterbildung, Band 13, S. 75-95, Bielefeld,: W. Bertelsmann Verlag.
  • Busse, S. (2008), Supervision – über die Verhältnisse reflektieren und in ihnen handeln. In. Forum Kritische Psychologie, Heft 52, S. 52-70.

2007

  • Busse, S. (2007), „Wie wirkt Supervision?“ – eine Selbsterkundung. Wissenschaftliche Tagung. In: DGSv Aktuell, 4, 18-20.
  • Busse, S. (2007), Supervision. In. Maelicke, B. (Hrsg.) Handbuch Sozialwirtschaft, S. 990-991, Nomos.

2006

  • Busse, S., Okun, B. (2006), Supervisionsintegrierendes Training, Forum Supervision, Heft 28., 65-84.

1998-2002

  • Busse, S. (2002). Supervision in den Neuen Bundesländern – Innen-Ansichten der Supervisorinnen, Supervision. Mensch-Arbeit-Organisation, Heft 3, 55-62.
  • Busse, S. (2001). Supervision in den Neuen Bundesländern – eine Marktbeschreibung. Supervision. Mensch-Arbeit-Organisation, Heft 4, 54-64.
  • Busse, S. (2000). Zur Situation der Supervision in den Neuen Bundesländern. Forschungsbericht für die Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. unter www.htwm.de.
  • Busse, S., Fellermann, J. (Hg.) (1998). Gemeinsam in der Differenz – Supervision im Osten. Münster: Votum-Verlag.
  • Busse, S. (1998). Supervision im Osten – eine eigene Kultur?, in: Busse, S., Fellermann, J. (Hg.), Gemeinsam in der Differenz – Supervision im Osten, 132-153.
  • Alberg, T., Busse, S. (1998). Sozialpsychologisches Verhaltenstraining in der DDR – von der Verhaltenskontrolle zur Supervision? in: Busse, S., Fellermann, J. (Hg.), 78-102.